„Ein Bürger ist nicht, wer bloß in der Gesellschaft lebt, ein Bürger ist, wer sie ändert.” Augusto Boal

Informationen

Wie wird gewählt?

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zur Ortschaftsratswahl 2014 beantworten. Hier finden Sie Informationen über den Zeitpunkt der Wahl, über den Stimmzettel und die Möglichkeiten, Ihre Stimme abzugeben.

Wann wird gewählt?

Die Leipziger Ortschaftsräte werden am Sonntag, dem 25. Mai 2014, gewählt. Die Wahllokale sind an diesem Sonntag in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Stadt Leipzig legte diesen Termin der Wahl fest und veröffentlichte diesen in einer öffentlichen Bekanntmachung (als PDF herunterladen). Über den Wahltag, Anschrift sowie Öffnungszeiten Ihres Wahlraumes informiert  Sie auch die Wahlbenachrichtigungs­karte, die Sie von der Stadt- oder Gemeindeverwaltung erhalten werden.

Was wird gewählt?

Gewählt werden 14 Leipziger Ortschaftsräte, die als Teilorgan der Stadt Leipzig fungieren. Die Wahl findet parallel zur Wahl der Leipziger Stadträte statt. Die Zahl der Ortschaftsräte ist durch die Hauptsatzung der Ortschaftsverfassung bestimmt. Dies sind in Burghausen, Hartmannsdorf-Knautnaundorf, Miltitz, Plaußig, Rückmarsdorf und Seehausen je 5, in Holzhausen, Liebertwolkwitz, Lindenthal, Lützschena-Stahmeln und Mölkau je 7, in Böhlitz-Ehrenberg und Wiederitzsch je 8 und in Engelsdorf je 9 zu wählende Personen.

Wer darf wählen?

Wahlberechtigt sind alle deutschen Staatsbürger/innen sowie alle sonstigen Bürger/innen eines Mitgliedstaates der EU, die am Tag der Wahl (25. Mai 2014) ihr 18. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten in der Ortschaft ihren Hauptwohnsitz innehaben. Nicht wahlberechtigt ist, wer infolge eines richterlichen Urteils kein Wahlrecht besitzt oder wem zur Besorgung seiner Angelegenheiten ein Betreuer durch einstweilige Anordnung bestellt wurde.

Wie funktioniert der Stimmzettel?

Sie besitzen drei Stimmen, die Sie auf einen oder mehrere Wahlkandidaten Ihres Wahlkreises verteilen können. Ihre Stimme wird ungültig, sobald Sie mehr als drei Wahlvorschläge ankreuzen, Personen streichen oder Kommentare hinzufügen.

Rechtsgrundlagen

Maßgebend für die Ortschaftsratswahlen in Leipzig sind das Kommunalwahlgesetz, die Kommunalwahlordnung sowie die Gemeindeordnung des Freistaates Sachsen, die unter anderem das Wahlrecht, das Wahlsystem und die Wahlorgane regeln. Die Ortschaftsräte werden aufgrund von Wahlvorschlägen nach den Grundsätzen der personalisierten Verhältniswahl gewählt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen bezüglich der

haben wir auf leipzigwaehlt.de für Sie zusammengetragen.

Aktuelle Informationen und Bekanntmachungen finden Sie ebenso auf den Seiten der Stadt Leipzig. Haben Sie weitere Fragen, können Sie sich auch die Leiterin des Amtes für Statistik und Wahlen, Frau Dr. Schmidt, wenden. Sie erreichen sie unter

Amt für Statistik und Wahlen
Stadthaus
Burgplatz 1
04109 Leipzig

Tel.: 0341 123-2810

Email: statistik-wahlen(at)leipzig.de

© 2004 – 2017 leipzigwaehlt.de